Harf Zimmermann & Menno Aden

Harf Zimmermann
Menno Aden

Ausstellungsdauer: 04.03.2017 – 09.04.2017
Vernissage:


Weitere Informationen folgen demnächst.


oben / Projektraum:
Thierry Motard
04.03.2017 – 09.04.2017

Kein Augenblick für die Ewigkeit. Es sind die Augenblicke von intimen Begegnungen zwischen Menschen aus der Vergangenheit, die im Medium des Fotos, der Super-Acht-Milimeter Films oder des Dias festgehalten wurden, die Thierry Motard zu seinen Fotoarbeiten inspirieren.
Augenblicke der Vergangenheit, denen er intuitiv auf Flohmärkten oder Trödelläden begegnet ist, werden von ihm durch Anschnitte und Belichtungen neu bearbeitet und interpretiert. Die Neuinterpretation vergangener Augenblicke und intimer Begegnungen zwischen Menschen aus der zeitlichen Distanz ist jedoch nicht die vordergründige Intention seiner Fotoarbeiten, sondern durch seinem Eingriff wird der Ewigkeitsanspruch der Originale in Frage gestellt und zur Reflexion über den sozialhistorischen Entstehungskontext der Werke angeregt. Da die Fotoarbeiten nach ihrer Bearbeitung wieder dem Flohmarkt zur Verfügung gestellt werden, gibt Thierry Motard auch der zukünftigen Generation die Gelegenheit zu weiteren Interpretationen und versteht sich selbst lediglich als Medium der Transformation im universellen Kreislauf der Zeit.


◄ vorherige Ausstellung
zum Archiv 2017